Logo EWS
Geschichte

Das Elektrizitätswerk Schmerikon wurde 1908 durch "eine Anzahl gemeinnützig denkender Bürger" als Genossenschaft gegründet. Das notwendige Kapital kam durch die Ausgabe von 400 Anteilscheinen à 50 Franken zustande.
Der erste Vorstand setzte sich aus Paul Müller (zum Rössli), Fridolin Meli (Lehrer), Franz Kuster (zur Post), Willi Wenk (zum Bad) und Heinrich Büsser (Metzgermeister) zusammen.
1947 beschloss die Generalversammlung die Umwandlung der Genossenschaft in eine Aktiengesellschaft mit einem Kapital von 70'000 Franken, welches 1963 auf 200'000 Franken aufgestockt wurde.

                                                                                             
                                                                                                  


Verwaltungsratspräsidenten 1908 bis 2012


VR-Präsidenten
                   


Weitere Informationen zur Geschichte: